Kunstverein Braunschweig

Die Sommer-Ausstellung des Kunstverein Braunschweig versammelt Werke internationaler Künstlerinnen und Künstler, für die der Prozess und eine dadurch hervorgerufene Veränderung konstitutiv sind. Dabei geht es sowohl um den ursprünglichen Schaffensprozess als auch um Veränderungen, die erst allmählich am ausgestellten Werk sichtbar werden oder aber sich durch eine performative Handlung vollziehen.

Zur 6. Studikultnacht werden Eva Meyer-Keller (*1972, lebt in Berlin) sowie das Künstlerduo Awst & Walther (gegründet 2008, leben in Berlin) Performances präsentieren. Im Anschluss stellen sich Studierende der HBK dem Wettstreit, wer die schickste, wildeste, coolste neue Bar für den Kunstverein Braunschweig baut. Natürlich wird die Bar am selben Abend noch eingeweiht – all das vor experimenteller Soundkulisse.

Außerdem: Büchermarkt und Kurzführungen

www.kunstverein-bs.de
Kunstverein Braunschweig

Museum für Photographie Braunschweig

Museum für Photographie Braunschweig Zur 6. StudiKultNacht hat das Museum für Photographie elf Studentinnen und Studenten der Film- und Videoklasse von Corinna Schnitt der HBK Braunschweig eingeladen. Unter dem Motto »Kickin’ around the house« haben Alice Angeletti, Stephan Chamier, Stella Gilfert, Charlotte Maria Kätzl, Anne-Christin von Kielpinski-Manteuffel, Kyu Nyun Kim, Mi Rang Park, Naomi Pollack, Lerik Romaschenko, Felix Wagner und Luis Zepeda einen Rundgang mit Performances, Installationen und Interventionen um und durch das Museum für Photographie entwickelt. Bezugnehmend auf die Architektur der spiegelbildlich aufeinander bezogenen und baugleich gestalteten ehemaligen Wach- und Zollhäuser gilt es das Umfeld des Museums zu erkunden. Im Fokus liegen somit nicht nur – wie sonst üblich – die Innenräume des Museums, sondern vorwiegend das Gelände um die Gebäude herum.

Lasst Euch überraschen, was es zu Fuß, am Flussufer oder in Tretbooten auf der Oker zu entdecken gibt.

www.photomuseum.de

Staatstheater Braunschweig

StudiKultNacht goes Theaterformen!

In diesem Jahr findet das Programm der StudiKultNacht im Staatstheater im Rahmen des Festivals Theaterformen statt. Im Großen Haus zeigen wir das argentinische Stück »Minefield« – eine dokumentarische Zeitreise in ein vermintes Gelände – zu dem wir vorher auch eine Einführung anbieten. Argentinische und britische Veteranen berichten auf der Bühne von ihren Erlebnissen im Krieg um die Falklandinseln. Die Grenzen zwischen Erinnerung, Fiktion und Geschichte verschwimmen. Text und Inszenierung stammen von Lola Arias, deren Videoinstallation »Veterans« ergänzend in der Hausbar zu sehen ist.

Danach tritt im Theaterformen-Festivalzentrum – vielleicht DIE schönste Sommerlocation der Stadt – Johanna Borchert auf. Die ausgebildete Pianistin und wunderbare Sängerin kann sowohl Jazz als auch Pop und hat ihre Band für das Open-Air-Sommer-Konzert im Theaterpark mitgebracht.

www.staatstheater-braunschweig.de
Staatstheater Braunschweig

Filmfest im Universum Kino

Filmfest im Universum Kino MULHOLLAND DRIVE
Regie: David Lynch, USA 2001, 147 Min., OmU

Über diesem Film steht groß und fett MYSTERIUM!

Mit seinem rätselhaft verschlungenen Neo Noir führt uns David Lynch auf eine cineastische Odyssee entlang der »Straße der Finsternis«, dem MULHOLLAND DRIVE. Eine schwarzhaarige Schöne, ein Unfall, eine Erinnerungslücke, eine hilfsbereite Blonde – was anfangs noch plausibel erscheint, verrätselt sich spätestens in dem Moment, in dem Lynch mit den Identitäten der beiden Frauen zu spielen beginnt und sie durch ein dunkles Labyrinth im irrealen Universum Hollywood jagt… Lynch selbst hielt MULHOLLAND DRIVE keineswegs für geheimnisvoll. Es sei »eine Liebesgeschichte in der Stadt der Träume« – ausgezeichnet 2001 mit der Goldenen Palme in Cannes.

www.filmfest-braunschweig.de